Unter Patientenzentrierung verstehen wir alles, was den Patienten mit seinen Bedarfen in den Mittelpunkt der Gesundheitsversorgung stellt. Diese Bedarfe können ganz individuell sein. Wichtig ist, dass sie bei der Versorgung, bei Behandlungen und Therapien sowie bei den Entscheidungen darüber nicht außen vorgelassen, sondern aktiv einbezogen werden.